Förderverein Hospiz Kleve

Bild konnte nicht geladen werdenHospizeinrichtungen haben es sich zur Aufgabe gemacht  unheilbar kranken Menschen ihre letzte Lebensphase zu erleichtern, Ängste zu nehmen und sie mit ihren Angehörigen zu begleiten.

Um diesen notwendigen und wichtigen Aufgaben sowie Zielsetzungen gerecht zu werden  und umfassende Hilfe leisten zu können, bedarf es einer großen Unterstützung.

Hospizeinrichtungen mit ihren, im wesentlichen, ehrenamtlichen Mitarbeitern sind somit auf Hilfe in Form von Spenden, materiellen Gütern oder auch unterstützender menschlicher Zuwendung bei den betroffenen Menschen angewiesen.

Für die Menschen, die mit dem nahenden Tod konfrontiert sind, kann die Auseinandersetzung mit der Akzeptanz der Endlichkeit des eigenen Lebens, neben der extremen emotionalen Belastung, eine zusätzliche bedrückende innere Unruhe mit sich bringen.

Abschied nehmen, Loslassen und zur Ruhe kommen sind in dieser Phase für alle Betroffenen und deren Angehörige von zentraler Bedeutung.

 

Wir gehen alle über verschiedene Wege und gelangen doch zu dem gleichen Punkt.